Wie werden Gummiringe hergestellt?

Latex-Ernte

Die Ernte von Latex ist Handarbeit.

Für die Herstellung von Gummiringen wird Latex als Haupt-Rohstoff benötigt. Dieser wird aus dem Saft des Gummibaums gewonnen. Die Ernte des Kautschuk-Saftes erfolgt auch heute noch manuell. Die Rinde des Baums wird dazu angeritzt und die Flüssigkeit in Behältern aufgefangen. Im Wochenrhythmus werden die Behälter geleert.

Roh-Kautschuk wird für die Weiterverarbeitung vorbereitet.

Roh-Kautschuk (Latex) wird für die Weiterverarbeitung vorbereitet.

Um Latex leichter verabeiten zu können und das Endprodukt haltbarer und elastischer zu machen, werden dem Latex Zusatzstoffe, wie Ölkautschuk (Faktis), UV-Stabilisatoren und schließlich Farbe beigemischt. Der Anteil dieser Zusatzstoffe ist jedoch gering. So liegt deren Wert bei hochwertigen natur-transparenten Gummiringen bei unter 2 %. Ist die Rezeptur fertig, wird der Latex-Saft für die Weiterverarbeitung getrocknet und zu Ballen verpackt.

Wie werden Gummiringe hergestellt?

Herstellung von Gummischläuchen mit Extrudern.

Das Latex-Gemisch wird unter Zufuhr von Wärme verflüssigt und durch Extruder gepresst. Dadurch entstehen Kautschuk-Schläuche, die - um eine Verkleben zu vermeiden - nach dem Abkühlen mit Talkum gepudert oder mit Silikon besprüht werden. Die Extruder gibt es in verschiedenen Durchmessern von ca. 10 mm bis 260 mm. Um dem Schlauch eine gewisse Eigenstabilität zu geben, weisen große Schlauchdurchmesser einen größere Wandstärke auf, als kleinere.

Aus Gummischlauch wird Gummiring

Mittels rotierender Messer werden Gummiringe vom Schlauch abgeschnitten.

Die eigentlichen Gummiringe entstehen schließlich durch das Ablängen der Schläuche in die finalen "Schlauchabschnitte", wie die Gummiringe auch genannt werden. Dieser Vorgang erfolgt in Schneidanlagen. Dabei werden die Schläuche flach zusammengedrückt und einer Schneidkammer mit rotierenden Messern zugeführt. Dort werden die Schläuche präzise in Ringe gehackt.

 

 

H+D Qualitätsmerkmale für Gummiringe aus Naturkautschuk

  • Fertigung nach DIN 7715
  • Lebensmittelecht nach U.S. Food and Drug Administration (FDA) Code of Federal Regulations (CFR) 21, Section 177.2600 sowie nach der EU-Verordnung 1935/2004 (gilt nur auf Anfrage und nach expliziter Bestätigung)
  • Bleifrei und Phtalatfrei gemäß gesetzlicher Bestimmungen
  • Reach-Konform nach 1907/2006/EC
  • RoHS-Konform nach 2011/65/EU

Dr. Gerd Strasser

Geschäftsführung
Tel. +49 8323 9660-31

E-Mail

Seit 1803: Deutschlands ältester Spezialist für technische Gummiringe und Gummibänder!
Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?
Dann rufen Sie uns an unter

oder schreiben Sie uns eine E-Mail über das Kontaktformular.
 * Geben Sie bitte entweder Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können.
Noch Zeichen

Hinweise zum Datenschutz:
Ihre eingegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen und automatisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.